Vanillenudeln mit Pilzragout und getrockneten Cranberries

Ein pfiffiges Vanille Pastagericht, bei dem sowohl die Nudeln selbst, wie auch das Pilzragout mit den getrockneten Cranberries durch das Mark von Vanilleschoten verfeinert werden.

Die Zutaten für Vanillenudeln:

Für das Pilzragout:

  • 125 g frische Shiitake-Pilze
  • 100 g kleine Pfifferlinge
  • 2 Zwiebeln
  • Vanilleschote
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfefferaus der Mühle
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 1 Glas (400 ml) Waldpilzfond
  • 1 TL Speisestärke
  • nach Belieben frische Kräuter zum Garnieren

Und so geht's:

  • Mehl mit ½ TL Salz mischen. Eigelb mit Öl verquirlen und zum Mehl geben.
  • Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mark zum Mehl geben. Vanilleschote beiseite legen.
  • Alles zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.
  • Inzwischen für das Pilzragout die Pilze säubern und putzen. Große Shiitakestiele entfernen.
  • Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen. Pilze, Zwiebeln und Vanilleschote darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Cranberries zufügen. Fond angießen und 3-5 Minuten offen einkochen lassen. Vanillemark einrühren.
  • Stärke mit wenig kaltem Wasser verquirlen und in den Pilzfond einrühren. Einmal aufkochen lassen, nochmals abschmecken.
  • Nudelteig 10-12 Mal durch eine Nudelmaschine geben. Beim letzten Mal zu breiten Streifen schneiden.
  • Reichlich Wasser mit etwas Salz und der beiseite gelegten Vanilleschote aufkochen. Die Nudeln darin 2-3 Minuten sprudelnd kochend lassen.
  • Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Zusammen mit dem Pilzragout anrichten und nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten + Wartezeit