Kürbis Suppe mit Croutons und Vanille 

 

Vanille und Kürbis passen unheimlich gut zusammen. Das harmonische Aroma der Vanille verfeinert die leichte Fruchtigkeit des Kürbis. Probieren Sie es aus!

 

kuerbissuppe.jpg

 

Die Zutaten für die Vanille Kürbissuppe:

600 gr Kürbis (Butternut oder Hokaido – für 6 Personen)
1 mittlere Zwiebel
1 El Ingwer
1 Knoblauchzehe
600 ml Gemüsebrühe
1 Tl mildes Curry
1/4 Vanilleschote
1 Tl mildes Chilisalz (nach Bedarf)
100 ml Sahne
1 kl Tasse Orangensaft
1 El Petersilie

 

Und so geht's:

  • Den Kürbis waschen, Kerne und Fäden entfernen, klein schneiden und mit der kleingehackten Zwiebel, geriebenem Ingwer und der zerdrückten Knoblauchzehe vermengen.
  • Alles in der Gemüsebrühe bei milder Hitze in ca. 20 min. weich kochen, abkühlen lassen, mit dem Stabmixer pürieren.
  • Das Curry, das Vanille Mark und das Chilisalz, die halbsteif geschlagene Sahne und den Orangensaft hinzugeben und alles bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  • Für später die Petersilie frisch gehackt o. geschnitten bereitstellen, die man später in die fertige Suppe streut.

 

Die Zutaten für die Croutons:

75 gr. Weiß-/Toastbrot
2 - 4 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1/4 Vanilleschote

 

Und so geht's:

  • Toastbrot in 1 cm große Würfel schneidet, in der Pfanne mit dem Olivenöl bei milder Hitze rundum goldgelb rösten.
  • Dann die Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und die bereits vorhandene, ausgekratzte Vanilleschote dazugeben.
  • Brotwürfel goldbraun rösten. Croûtons auf Küchenkrepp zum Abtropfen geben, Vanilleschote und Knoblauchscheiben entfernen, Croutôns zur Kürbissuppe reichen.
  • Extratipp: Man kann auch schmale Streifen von geräuchertem Lachs kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.