Hokkaido Kürbissuppe mit Vanille

Es ist Kürbis Zeit. Überall sieht man die kleinen Hokkaido Kürbisse. Vieles lässt sich damit zaubern, die wenigsten wissen jedoch, dass das schmeichelhafte Aroma der Vanille hervorragend zum etwas süsslichen Kürbis passt.

 

Hokkaido_Kürbisse

 

 

Ein extrem schmackhaftes Rezept ist Kürbissuppe mit Vanille. In diesem Rezept haben wir unseren Vanille Pfeffer verwendet. Eine Mischung aus Kampot Noir Pfeffer und getrockneten Vanille Stückchen. Diese Mischung zerkleinert man am besten im Mörser, man kann aber auch eine normale Pfeffermühle benutzen.

 

Die Zutaten für die Vanille Kürbissuppe:

600 gr Kürbis (Butternut oder Hokaido – für 6 Personen)
1 mittlere Zwiebel
1 El Ingwer
1 Knoblauchzehe
600 ml Gemüsebrühe
1 Tl mildes Curry
1 TL gemörserte Vanille Pfeffer Mischung
100 ml Sahne
1 kl Tasse Orangensaft
1 El Petersilie

 

Und so geht’s:

Den Kürbis waschen, Kerne und Fäden entfernen, klein schneiden und mit der kleingehackten Zwiebel, geriebenem Ingwer und der zerdrückten Knoblauchzehe vermengen.
Alles in der Gemüsebrühe bei milder Hitze in ca. 20 min. weich kochen, abkühlen lassen, mit dem Stabmixer pürieren.
Das Curry, den Vanille Pfeffer, die halbsteif geschlagene Sahne und den Orangensaft hinzugeben und alles bei kleiner Hitze ziehen lassen.
Für später die  Petersilie frisch gehackt o. geschnitten bereitstellen, die man später in die fertige Suppe streut.

 

Die Zutaten für die Croutons:

75 gr. Weiß-/Toastbrot
2 – 4 El Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1/4 Vanilleschote

 

Und so geht’s:

Toastbrot in 1 cm große Würfel schneidet, in der Pfanne mit dem Olivenöl bei milder Hitze rundum goldgelb rösten. Dann die Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und die bereits vorhandene, ausgekratzte Vanilleschote dazugeben. Brotwürfel goldbraun rösten. Croûtons auf Küchenkrepp zum Abtropfen geben, Vanilleschote und Knoblauchscheiben entfernen, Croutôns zur Kürbissuppe reichen.

 

Kürbis Suppe mit Croutons und Vanille

 

 

Extratipp: Man kann auch schmale Streifen von geräuchertem Lachs kurz vor dem Servieren in die Suppe geben.

 

Continue Reading

Neues Rezept: eine schnelle Partysuppe mit Vanille

Diese Suppe ist ein schnelles aber raffiniertes Gericht für Parties mit wenig Vorbereitungszeit aber anspruchsvollen Gästen.

Die Zutaten für Tomaten-Gemüse Suppe mit Klößchen

1 Bund Lauchzwiebeln
1 rote u. gelbe Paprika
1 Zucchini
2 Dosen geschälte Tomaten in Stücken
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybeans
1 Glas Rinderfond
1 Eßl. Gemüsebrühe Paste
1 ausgekratzte Vanilleschotenschale (mitkochen u. später herausnehmen)
100ml Sahne (oder nach Belieben)
1 Eßl. Zucker
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikaplv. Edelsüß  zum abschmecken
2 Pakete Fleischklößchen (Tiefkühl)

Und so geht’s

  • Kleingeschnittene Lauchzwiebeln in Öl anschmoren, nach und nach Paprika- und Zucchiniwürfel dazugeben mit Rinderfond ablöschen.
  • Tomaten, Mais, Kidneybeans  und Gemüsebrühe in ca. 500ml Wasser aufgelöst, mit Vanilleschote und Gewürzen hinzugeben.
  • Ca. 20 Min. leicht köcheln lassen.
  • Zum Schluss Sahne und Fleischklöschen rein und nochmals mit den Gewürzen abschmecken.
  • Vanille wieder herausfischen. (Die Vanille soll man nicht herausschmecken,  sie mildert lediglich die Säure von den Tomaten und der Paprika).
  • Mit Reis oder Ciabatta servieren, nach Belieben  geriebenen Parmesankäse und geschnittene Basilikumblätter zum Drüberstreuen.

Weiterführende Links:

Bourbon Vanilleschoten zu diesem Rezept

Bestellung von Vanilleschoten

Weitere Vanilleprodukte

Weitere Rezepte mit Vanille

Continue Reading

Rezeptfundstücke, 29. Mai 2010

Wir haben in den letzten Wochen wieder ein paar interessante Rezepte gefunden, die wir zum Teil bereits getwittert haben:

  • Ein leckeres italienisches Sahne Dessert: Mandel Panna Cotta mit Vanille, gefunden bei Claudia im Fool for Food Blog.
  • Direkt aus Ulrike Westphals Küchentagebuch „Küchenlatein“: Chili-Vanille Nudeln. Werde ich dieses Wochenende mal nachkochen!

Es ist Spargelzeit, daher folgen jetzt zwei Vanille Rezepte für Spargel:

Ihr habt noch mehr leckere Vanille Rezepte? Immer her damit! Einfach in das Kommentarfeld posten oder hier an uns schicken. (Bitte auch dazu schreiben, ob wir das Rezept veröffentlichen dürfen, oder hier verlinken sollen.)

Continue Reading