Vanille Wissen: Die Herkunft der Vanille

Gepostet von am Nov 26, 2014 in Vanille Allgemein | Keine Kommentare

Seit über 130 Jahren handelt die Familie Hachmann mit Vanille, der Königin der Gewürze, seit vielen Jahrzehnten bestehen freundschaftliche Verbindungen.

Berend Hachmann, Inhaber von Aust & Hachmann, reist seit ca. 40 Jahren mindestens 1 Mal pro Jahr nach Madagaskar um die neue Ernte zu begutachten und Kontakte zu pflegen. Im März waren Wolfgang und Roland Hachmann vom Vanille Shop zusammen mit Berend Hachmann auf Madagaskar um Exporteure zu besuchen und eine Plantage zu besichtigen.  

In einer vierteiligen Reihe von Blogposts zeigen wir die einzelnen Schritte der Vanille von Madagaskar bis nach Hamburg, alles bebildert mit Fotos, die wir auf dieser Madagaskar Reise gemacht haben. 

 

Vanille Herkunft Karte

Die Herkunft der Vanille (ein Klick auf die Karte vergrößert die Ansicht).

 

Die Herkunft der Vanille: Die Vanille ist eine Orchidee und stammt ursprünglich aus Mexiko. Erst 1822 wurde die Pflanze von den Franzosen nach Reunion gebracht – ursprünglich Île de Bourbon – daher auch die Bezeichnung „Bourbon Vanille“.

Auch wenn Mexiko immer noch ein großer Vanille Lieferant ist, hat sich Madagaskar zum Weltmarktführer mit ca. 80% Marktanteil etabliert. Das lag unter anderem an der Tatsache, dass die niedrigen Preise der Jahre 2005 bis 2013 viele andere Länder aus dem Wettbewerb gedrängt haben.

Weitere Anbaugebiete sind Tahiti, Papua Neu Guinea, Indonesien und einige Länder in Afrika.

 

Strand von Madagaskar

Strand von Madagaskar bei Sambava

 

Madagaskar ist ungefähr so groß wie Frankreich, hat ca. 22 Mio. Einwohner und ist nach Indonesien der zweitgrößte Inselstaat. Neben Vanille wird auf Madagaskar noch vieles andere angebaut: Pfeffer, Gewürznelken, Kakao und Zimt um nur einige zu nennen.

Auf afrikanischen Insel herrscht tropisches Klima, auf unserer Reise im März war gerade Regenzeit. Es ist zugleich die Zeit, in der die Vanilleschoten am stärksten wachsen, deswegen ist viel Regen sehr wichtig für eine gute Vanilleernte.

 

Der Ort Sambava

Im Hintergrund der Ort Sambava

 

Die Vanille selbst stammt aus einer relativ kleinen Region im Nordosten von Madagaskar. Antalaha, Sambava und Andapa sind die drei wichtigsten Orte. In diesem Dreieck wird der größte Teil der Weltproduktion  - ca. 70% – von tausenden von Kleinbauern angebaut. Die weltweite Vanille Ernte schwankt um ca. 2.000 Tonnen pro Jahr.

Die Konzentration auf ein so kleines Gebiet hatte in der Vergangenheit große Auswirkungen auf den Welthandel. Als Anfang der 2000er Jahre ein Zyklon einen Großteil der Ernte in dieser Region zerstörte, stieg der Vanille Preis auf mehrere hundert US Dollar pro Kilo.

 

SambavaStadt

Die Hauptstrasse von Sambava

 

Sambava ist zur Zeit die “Hauptstadt” der Vanille auf Madagaskar. Die Stadt ist geprägt aus einer Mischung von Straßenhändlern, Hütten und zwischendrin größere Häuser und Hotels. Rechts und links der Hauptstraße befindet man sich schnell in sandigen Gassen mit kleinen Häusern und Hütten.

Die meisten Exporteure haben hier ihre Dependance. Wenn man die langgezogene Hauptstraße von Sambave entlang fährt, kommt man an vielen der Exporteursniederlassungen vorbei. Vorher nimmt man die Exporteure bereits durch eine wundervolle Vanille-Aroma-Wolke wahr, die sich in ihrer Nähe über die Straße legt. Viele Exporteure verarbeiten die Vanille auf ihren Grundstücken weiter, sortieren sie und verpacken sie für den Export. Ständig liegen bei den Exporteuren mehrere hundert Kilo Vanille auf den Sortier- und Packtischen, oder liegen im Freien um in der Sonner zu trocknen.

 

SambavaFarm

Eine Farm in der Nähe von Antalaha.

 

Die Vanille stammt von vielen tausend Kleinbauern, die rund um die Städte Antalaha, Sambava und Andapa mit ihren Familien auf kleinen Farmen wohnen und dort neben Vanille auch Pfeffer, Zimt, Kaffee, Gewürznelken, Kakao und vieles mehr anbauen.

Im nächsten Teil besuchen wir eine Plantage in den Hügeln über Sambava.

++++++++++++++++++

Alle Teile:

Teil 1: Vom Anbau auf Madagaskar bis nach Hamburg.
Teil 2: Die Vanille Plantage
Teil 3: Fermentierung und Präparation
Teil 4: Vanille Sorten

 

Zum Vanille Shop: Gute Vanille Qualität online kaufen.

 

 

Mehr

Leckere Rhabarber-Vanille Rezepte

Gepostet von am Mai 31, 2014 in Rezepte Tipps, Vanille Allgemein | Keine Kommentare

Vanille Rhabarber

 

Wir befinden uns mitten in der Rhabarbersaison. Von Anfang April bis zum 24. Juni hat dieses etwas säuerliche Gemüse seine Hochsaison. Viele wissen es nicht, aber Rhabarber ist tatsächlich ein Gemüse.

 

Es wurde vor 3000 Jahren von den Chinesen als Heilmittel genutzt. Angeblich machen Oxalsäure und Kaliumgehalt Rhabarber zu einem guten Entschlackungsmittel.

 

Rhabarber wird saurer, je reifer er ist. Deswegen wird Rhabarber gerne mit Vanille zusammen verarbeitet, denn Vanille bindet die Säure, sodass man nicht so viel Zucker zugeben muss. Wir haben im Web fünf  leckere Rezepte gefunden, die ihr bis zum 24. Juni ausprobieren solltet:

 

Zum Beispiel einen Rhabarber-Kompott mit Vanille Creme – das Rezept eines NDR Fernsehkochs.

 

Oder wie wäre es mit süßen Rhabarberfladen von EatSmarter? Hier harmoniert die Säure des Rhabarbers hervorragend mit dem Aroma der Vanille.

 

Bei Foodbloggerin Juliane Haller haben wir ein Rezept gefunden, das total lecker klingt: Schweinefilet mit Rhabarber-Ziegenkäse-Galette und Vanille-Öl.

 

Bei Kochbar.de gibt es ein Rezept für Vanille-Flammeri mit karamellisiertem Erdbeer-Rhabarber-Kompott.

 

Eine süße Variante eines Risottos fanden wir bei den Küchengöttern: Rhabarber-Vanille-Reis

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Vanille Rhabarber

 

 

Mehr

Sechs interessante Fakten über Vanille

Gepostet von am Sep 21, 2013 in Der Vanille Shop, Vanille Allgemein | Keine Kommentare

 

Woher kommen die Vanilleschoten? Die gelbe Vanilleblüte ist weltweit bekannt. Doch wie sieht die ganze Pflanze tatsächlich aus? Wussten Sie, dass die gelbliche Färbung in Vanille-Speisen nur synthetisch beigeführt ist? Hier finden Sie sechs interessante Fakten über Vanille, die Sie davor bestimmt noch nicht kannten.

 

Einzig essbare Frucht unter den Orchideen

Die Vanille trägt die einzige essbare Frucht aus der Familie der Orchideen. Dabei sind die Orchideen mit über 35.000 Arten die größte Familie blühender Pflanzen weltweit. Die Früchte werden getrocknet, bis sie, wie die uns bekannten Vanilleschoten aussehen. Bisher gibt es rund 150 verschiedene Vanillearten. Die bekannteste davon ist wohl die Gewürz-Vanille. Das ist die Sorte, die wir auf Grund ihres Aromas zum Backen oder Kochen verwenden.

 

Vanilleblüte blüht nur einmal im Jahr

Die beliebte Kletterorchidee macht das Bestäuben nicht besonders leicht. Einige Wochen lang ist für die Vanille Blütezeit. Jede Blüte blüht jedoch nur ein einziges Mal wenige Stunden am Vormittag. Und in dieser Zeit muss ein Plantagenarbeiter etwa 1000 Blüten bestäuben. Aus diesem Grund gehörte Vanille nach Safran zu den teuersten Gewürzen der Welt. Verantwortlich für das einmalige Aroma ist der Stoff Vanillin. Dieser verhindert auch die Schimmelbildung, weswegen Vanille Jahre lang haltbar ist.

 

Vanille hat angeblich eine aphrodisierende Wirkung

Die Vanille wurde anfangs vor allem wegen ihrem Duft angebaut. Experten schreiben ihr eine aphrodisierende Wirkung nach. Das ist auch ein Grund weshalb Vanille in vielen Parfums zu finden ist. Zudem hat der Vanillegeruch eine antidepressive Wirkung, weshalb er auch Verwendung in der Aromatherapie findet. Genauere Information über Aromatherapie mit Vanille finden Sie auf paradisi.de.

 

Vanilleprodukte sind nicht von Haus aus gelb

Alle hellgelben Milchprodukte mit dunklen Pünktchen, schmecken nach Vanille, zumindest verbindet der heutige Verbraucher diese Erscheinung damit. Doch tatsächlich sind Produkte mit Vanillin oder echter Vanille nicht von Natur aus gelb. Meist entsteht der Farbton durch beigeführte Lebensmittelfarbe. Andere klassische Vanille-Speisen sind deshalb oft gelb, weil sie viel Ei enthalten.

 

In den USA gibt es einen „Vanilla Ice Cream Day“

Vanille gehört zu den beliebtesten Geschmacksrichtungen weltweit. Unter den vielen Eissorten ist Vanille seit Jahren sogar der absolute Lieblingsgeschmack in den USA. Kein Wunder, dass die Amerikaner dem Vanilleeis einen Tag gewidmet haben. Am 23. Juli ist in den Vereinigten Staaten der „National Vanilla Ice Cream Day“.

 

Knoblauch ist die „Vanille des armen Mannes“

Als vor einigen Jahrhunderten Vanille für einen gewöhnlichen Bürger kaum bezahlbar war, bekam in manchen Gegenden Österreichs Knoblauch den Namen „Vanille des armen Mannes“. Das kommt daher, weil die unteren Schichten den damals entstandenen Vanillerostbraten nicht mit Vanille, sondern nur mit Knoblauch würzen konnten. Aus diesem Grund wird der Vanillerostbraten noch heute mit Knoblauch statt mit Vanille zubereitet. Und es ist noch immer ein Standardgericht der Wiener Rindfleischküche.

 

 

Mehr

Vanille Marktbericht Februar 2013

Gepostet von am Feb 11, 2013 in Der Vanille Shop, Vanille Allgemein | Keine Kommentare

 

Vanille ist nicht nur die Königin der Gewürze, sie wird auch in einem sehr volatilen Markt gehandelt.

Die Produktionsmengen sind im Vergleich zu anderen Naturprodukten wie Kaffee oder Pfeffer sehr klein, die Preise pro Kilogramm vergleichsweise hoch. Daher sind die Marktschwankungen der Vanillepreise größer als bei anderen Produkten.

 

 

Berend Hachmann, Inhaber unseres Importpartners Aust & Hachmann – einer Firma mit 130 Jahren Erfahrung im Vanille Handel, hat bei seinen letzten Reisen festgestellt, dass der Markt nach sieben stabilen Jahren wieder in Bewegung gerät.

 

Hier die Eckdaten aus dem Bericht von Berend Hachmann:

  • Die Vanillepreise waren in den letzten sieben Jahren sehr niedrig, sodass Madagaskar die meisten anderen Länder (Mexiko, Papua Neuguinea, Indien, etc.) aus dem Markt gedrängt hat und mittlerweile eine Monopolstellung geniesst.
  • Die aktuelle Ernte wird nur ca. 1.500 Tonnen betragen, bei einem Weltjahresverbrauch von ca. 2.500 Tonnen.
  • Die Bauern präparieren Vanille in Zeiten hoher Preise nicht mehr ordentlich, wodurch der Vanillinanteil sinkt. Dadurch wird die Vanille sehr viel schimmelanfälliger.

 

 

Was das bedeutet? Für den Vanille Shop und unsere Kunden erst mal nicht viel. Unsere Lager sind gut gefüllt mit Vanille bester Qualität, mit Preissteigerungen ist im Vanille Shop in den nächsten Monaten nicht zu rechnen. Es wird im nächsten Jahr jedoch immer schwieriger werden, an die guten Qualitäten heranzukommen.

 

Hier geht es zum vollständigen Vanille Marktbericht mit mehr Details zur aktuellen Lage.

 

 

Mehr

Wie Vanilleblüten bestäubt werden.

Gepostet von am Feb 4, 2013 in Vanille Allgemein | Keine Kommentare

 

Vanille ist ein sehr arbeitsintensives Gewürz. Der Anbau auf Madagaskar beinhaltet sehr viele manuelle Schritte, im Prinzip lässt sich keiner davon automatisieren.

Die Vanille stammt ursprünglich aus Mexico, wo die wunderschönen Blüten dieser Orchideenart von Insekten bestäubt werden. Als die Vanille von den Franzosen nach Reunión und Madagaskar gebracht wurde, stellte man schnell fest, dass es dort keine Insekten gibt, die die Blüten bestäuben können. Auch ein Ansiedeln der mexikanischen Insekten war nicht möglich.

Somit werden die Blüten, die nur einen Tag pro Jahr blühen, von den Bauern mit der Hand bestäubt, eine nach der anderen. Und das sieht so aus:

 

YouTube Preview Image

 

 

Mehr

Neu im Vanille Shop: grüner und schwarzer Vanille Tee

Gepostet von am Nov 25, 2012 in Der Vanille Shop, Vanille Allgemein | Keine Kommentare

 

Eine gemütliche Tasse Tee ist zu dieser Jahreszeit immer gerne gesehen. Schöner noch, wenn der Tee mit echter Madagaskar Vanille harmonisch abgerundet wird.

Seit neuestem bieten wir im Vanille Shop zwei Vanille Tees an: ein grüner Tee und ein schwarzer Tee

Der grüne Tee ist ein Chun Mee, ein frischer kräftiger grüner Tee, harmonisch abgerundet mit der Bourbon Vanille.

Der schwarze Tee ist ein Darjeeling Second Flush, vollmundig und harmonisch ebenfalls dank den Natur Vanille Stücken im Tee.

 

Darjeeling Vanille Tee

 

Im Unterschied zu vielen anderen Vanille-Teesorten enthalten unsere Tees keine Aromastoffe, wodurch das ursprüngliche Tee Aroma nicht zu stark überlagert wird. Stattdessen sind unsere Tees mit echten Vanille Stückchen aus Madagascar Vanille versetzt, die den Tees eine dezente, harmonische Vanille-Note geben.

Mehr über die beiden Vanille Tees findet Ihr hier.

 

 

Mehr

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.